Werkzeug-Überwachungssysteme, wie BK Mikro von Schubert System Elektronik, können sehr schnell und effizient erkennen, ob etwa ein Werkzeug gebrochen ist. Bei Abweichungen vom Sollzustand kann das System einen sofortigen Maschinenstopp auslösen und verhindert so zuverlässig Fehlproduktionen oder Folgeschäden. BK Mikro überwacht das Werkzeug mit einer Tastnadel, die korrekte Werkzeugposition erkennt. Schubert System Elektronik stellt jetzt für das BK Mikro mehrere neue Tastnadeln vor, die auch für anspruchsvolle Anwendungen die passende Lösung bieten.

Die BK Mikro Standarttastnadeln verwenden eine Stahlplatte zum Antasten auf die Werkzeugspitze und haben dadurch eine geringe Masse und sind sehr robust. Gerade diese Robustheit kann aber bei empfindlichen Werkzeugen, etwa mit PKD-Schneiden, trotz der geringen Abtastintensität zu Beschädigungen führen. Eine geringere Tastgeschwindigkeit könnte Beschädigungen zwar verhindern, würde sich aber negativ auf die Produktionsleistung der Maschine auswirken. Für solche Fälle steht jetzt eine Tastnadel mit einer Platte aus Polyoxymethylen (POM) zur Verfügung. Durch die relativ weiche Oberfläche kann diese Nadel auch bei empfindlichen Werkzeugen problemlos eingesetzt werden. Selbst bei hohen Tastgeschwindigkeiten sind Beschädigungen praktisch ausgeschlossen. Große Werkzeugmagazine mit vielen verschiedenen Werkzeugen und beengte Platzverhältnisse in der Werkzeugmaschine stellen oftmals hohe Anforderungen an die Geometrie der Werkzeugabtastung. Häufig werden dabei sehr lange Tastnadeln eingesetzt, was je nach

Einbaulage des BK Mikro nicht immer zu einer optimalen Lösung führt.


Um auch bei schwierigen Platzverhältnissen eine sichere Abtastung zu gewährleisten, sind gebogene Tastnadeln erhältlich. Diese werden nach Kundenvorgaben mit unterschiedlichen Winkeln und Längen angeboten. So ist eine kundenspezifische Lösung möglich, die perfekt auf den jeweiligen Anwendungsfall passt. Die Abtastung mit BK Mikro wird dadurch noch flexibler einsetzbar. Eine weitere Neuerung im BK Mikro Portfolio sind besonders schwingungsarme Tastnadeln. Im Vergleich zu Standard-Tastnadeln aus Stahl sind mit diesen patentierten Tastnadeln sehr genaue Tastungen möglich. Der verwendete Composite-Werkstoff wirkt dabei wie ein Schwingungsdämpfer.

Die neuen Tastnadeln für das Überwachungssystem BK Mikro ermöglichen auch in schwierigen Fällen eine optimale Werkzeugabtastung. Hohe Genauigkeit, flexible Installation des Systems und die schnelle Abtastung empfindlicher Werkzeugschneiden lassen damit nun problemlos realisieren.

Über die Schubert System Elektronik GmbH

Schubert System Elektronik stellt ein vielseitiges Portfolio mit hoher Flexibilität für spezifische Kundenwünsche bereit: Hardware und Software, Baugruppen und komplette Systeme, Elektronik und Mechanik. Über 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten individuell angepasste Lösungen mit innovativer Technik, hoher Zuverlässigkeit und langen Produktlebenszyklen – made in Germany.

Das Angebot gliedert sich in zweii Bereiche.

Prime Cube® – “Reduced to the best.”: modulare und hochflexible Industrie-PCs.
Jeder Kunde erhält genau das System, das er braucht. Elektronik Design, das komplette Engineering für kundenspezifische Elektronik.

BK Mikro® – “It simply works!”: flexible und anpassungsfähige Sensorsysteme für die Werkzeugbruch- und Werkstücküberwachung. Wir garantieren höchste Sicherheit bei der Kontrolle von Arbeitsprozessen.

Als Mitglied der Gerhard Schubert Unternehmensgruppe gehört Schubert System Elektronik GmbH zu einem weltweit aktivem Familienunternehmen mit rund 1100 Mitarbeiter/-innen und steht für Innovationskraft sowie nachhaltiges Wachstum.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Schubert System Elektronik GmbH
take-off Gewerbepark 36
78579 Neuhausen ob Eck
Telefon: +49 (7467) 9497-0
Telefax: +49 (7467) 9497-350
http://www.schubert-system-elektronik.de

Ansprechpartner:
Bastian Beha
Marketing Verantwortlicher
Telefon: +49 (7467) 9497-235
E-Mail: b.beha@schubert-system-elektronik.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

HEIDENHAIN auf der interlift 2019: Messgeräte für den Aufzug der Zukunft

Die seilbetriebene Aufzugstechnik der nahen Zukunft kennt keine Mikroschalter für die Bremslüftüberwachung mehr. Denn der neue HEIDENHAIN-Aufzugsdrehgeber KCI 419 Dplus liefert nicht nur Positionswerte als Motorfeedback für die Aufzugsregelung, sondern auch Zusatzinformationen für das Bremsenmonitoring. Read more…

Maschinenbau

Ressourceneffizienz aus dem 3D-Drucker

Wie das Wurzelwerk eines Baumes mutet der Aufbau der neuen Brennstoff-Mischeinrichtung der Kueppers Solution an. Möglich macht das der 3D-Druck. Ein Verfahren, das der Effizienz und dem Klimaschutz zugutekommt. Für das neuartige Produktionsverfahren erhielt das Read more…

Maschinenbau

OTEC präzisionsfinish: Vom Start Up zum mittelständischer Technologieführer

Die OTEC Präzisionsfinish GmbH steht von Anfang an für innovative Schleif- und Poliersysteme "Made in Germany": Geliefert werden keine Prozesse „von der Stange“, sondern individuell auf Kundenanforderungen zugeschnittene Oberflächenlösungen. Revolutionäre & präzise maschinelle Verfahren erzielen Read more…