Hoffnung für krebskranke Kinder – das wollen 185 namhafte Sportler, Politiker, Manager, Ärzte und Bürger auch dieses Jahr wieder schenken. Der Berliner B. Braun-Standort unterstützt sie dabei mit 3.000 Euro.

273 Kilometer legen die Radler innerhalb von vier Tagen für einen guten Zweck zurück. Bei Kilometer 78 trafen die 185 Sportler gestern am B. Braun-Standort in Berlin ein. Dort übergaben Gerd Wacker, Senior Vice President, Vascular Systems, und Stefan Rohde, Personalleiter am B. Braun-Standort Berlin, einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro. Die Spende wird ausschließlich für die Forschung und Behandlung krebskranker Kinder in ganz Deutschland eingesetzt.

„Wir freuen uns, dass wir die Teilnehmer der Tour der Hoffnung bereits zum zweiten Mal hier bei B. Braun begrüßen dürfen“, machte Gerd Wacker deutlich. „Als ‚Bürger der Gesellschaft‘ und global tätiges Familienunternehmen liegt uns das Wohl von Kindern besonders am Herzen“, so Wacker weiter. Auch Stefan Rohde äußert sich erfreut: „Die Tour der Hoffnung ist ein sehr gutes Beispiel für vorbildliches Engagement zugunsten krebs- und leukämiekranker Kinder. Daher unterstützen wir das Projekt zum wiederholten Male sehr gerne.“


Mit sportlich-gesellschaftlichem Miteinander ein nachhaltiges Beispiel zum Wohle von hilfsbedürftigen Kindern setzen, so lautet das Motto der Tour. Auf dem Spendensammel-Programm der Hobbyradler stehen sechs Unternehmen, sieben geschichtsträchtige Orte und weitere kulturelle Highlights in und um Berlin.

Aufsicht der Radlertruppe führt auch in diesem Jahr wieder Petra Behle, Olympiasiegerin und 9-fache Weltmeisterin im Biathlon. Kapitän des Fahrerfeldes ist der Querfeldein-Weltmeister Klau Peter Thaler. Während der Tour und zur Freude der vielen Besucher fanden auch immer wieder Fallschirmabsprünge von Ex-Reckweltmeister Eberhard Gienger (MdB) und des Weltmeisters im Fallschirmspringen Klaus Renz statt.

Die deutschlandweit größte privat organisierte Benefiz-Radtour existiert bereits sei 1983 und hat seitdem insgesamt über 34 Millionen Euro zusammengetragen. Im letzten Jahr kamen 1.902.000 Euro für den guten Zweck zusammen.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Franziska Hentschke
Telefon: +49 (5661) 71-0
E-Mail: presse@bbraun.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Stellenangebot High-Tech-Radiologie – Leitende MTRA Strahlentherapie für führendes Protonentherapiezentrum gesucht – Internationales Patientenklientel

Die Hamburger Headhunter, Spezialisten bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften im Berufsfeld Gesundheitsfachberufe, haben aktuell ein Search-Auftrag für eine TOP-Stelle eines Maximalversorgers bekommen – aus dem Bereich der High-Tech-Radiologie: Eine Leitende MTRA Strahlentherapie für ein Read more…

Medizintechnik

ebm-papst auf der Messe Compamed

Die Messe Compamed ist die führende internationale Messe für High-Tech Medizintechnologie. Dieses Jahr findet die Messe von 18.11.-21.11.2019 statt. ebm-papst zeigt in Halle 08B Stand 8BH27 innovative Lösungen aus der Luft- und Antriebstechnik für die Read more…

Medizintechnik

Die Medizinprodukteverordnung betrifft auch Importeure

Die Medizinprodukteverordnung und In-Vitro-Diagnostika-Regulation trat am 25.Mai 2017 in Kraft. Für die Medizinprodukteverordnung endet die Übergangsfrist am 26. Mai 2020. Produkte erhalten einen UDI-Code zur eindeutigen Kennzeichnung und werden in der europäischen Datenbank (EUDAMED) eingetragen. Read more…