Der deutsche Leiterplattenspezialist MicroCirtec GmbH setzt seinen Investitionskurs fort: Mit einer neuen 8-Etagenpresse der Maschinenfabrik Lauffer GmbH &
Co. KG vergrößern die Krefelder auch künftig ihre Produktion. Anfang dieses Jahres hat das Traditionsunternehmen bereits eine neue Galvanikanlage in Betrieb genommen und das Bohr- und Fräszentrum durch weitere Maschinen-Neuanschaffungen erweitert.

War die Produktion zweilagiger zu mehrlagigen Schaltungsflächen bislang recht ausgewogen, zeichnet sich nach Ansicht von Geschäftsführer Andreas Brüggen dahingehend eine Veränderung ab, dass künftig die Nachfrage an mehrlagigen Leiterplatten in den Bereichen 4 – 8 Lagen rasant steigen wird.

Die Neuanschaffung der innovativen 8-Etagenpresse kann diese erwartete Steigerung auffangen und erlaubt dem Krefelder Leiterplattenhersteller seine Fertigungskapazität für Multilayer nahezu zu verdoppeln. Realisiert wird dies durch die systemtechnische Koppelung der vorhandenen Presse mit der neuen Anlage: Die bestehende 6-etagige Multilayerpresse der Bürkle GmbH wird dazu komplett überholt und mit einer hochmodernen Steuerung versehen, wodurch die vorhandene Presse in die Werkzeugverwaltung der neuen Presse eingebunden werden kann.
Über einen 5 Meter hohen und 36 Etagen umfassenden Speicherturm ermittelt die Prozess-Steuerung das Optimum hinsichtlich Auslastung und kürzester Operationszeiten und schickt die mit Multilayern bestückten Werkzeuge in die gerade zur Verfügung stehende Presse.


Dieses System ist in die Produktionsplanung des Hauses eingebunden. Die aus der Inhouse CAM Abteilung bzw. Arbeitsvorbereitung vorgegeben Prozessparameter werden durch eine Barcode-Erkennung entschlüsselt, so dass den Mitarbeitern vor Ort Lagenaufbau und Prozessparameter direkt vorliegen.

Für die nachträgliche Rückverfolgbarkeit (Traceability) werden die Ist-Daten jedes Press-Prozesses auftragsspezifisch zeitlich unbegrenzt gespeichert.

Zusätzlich werden die bei jedem Prozess notwendigen Trennbleche nach jedem Pressvorgang einem geschlossenen und roboterunterstützten Reinigungsprozess zugeführt, der die Fertigungslogistik nicht nur vereinfacht, sondern zudem beschleunigt.
Die Aufnahme der Produktion im neuen Pressenzentrum soll noch im letzten Quartal 2017 beginnen.

Krefeld, August 2017

Kontakt:

MicroCirtec GmbH
Sandra Heinrich
Tel.: 02151 / 825 204
E-Mail: s.heinrich@microcirtec.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MicroCirtec GmbH
Oberdießemer Straße 15
47805 Krefeld
Telefon: +49 (2151) 825-1
Telefax: +49 (2151) 932-450
http://www.microcirtec.eu

Ansprechpartner:
Andreas Brüggen
Geschäftsführer
Telefon: +49 (2151) 825-350
E-Mail: info@a-b-m.de
Sandra Heinrich
Marketing
Telefon: +49 (2151) 825-204
Fax: +49 (2151) 932-450
E-Mail: s.heinrich@microcirtec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

bda connectivity auf der IWCS in Charlotte

Das internationale Symposium IWCS in Charlotte, USA, ist der Anlaufpunkt für neue Technologien im Bereich der Kabel und Verbindungsmaterialien, für Produkte, Prozesse und Anwendungen. Neueste Technologien werden in Form eines Symposiums präsentiert, neueste Entwicklungen im Read more…

Elektrotechnik

Zur Prüfung befähigte Person von kollaborierenden Robotern (Assistenzrobotern)

Vom 18.- 19.11.2019 findet das Seminar „Zur Prüfung befähigte Person von kollaborierenden Robotern (Assistenzrobotern)“ im Haus der Technik in Essen statt. Bisher waren beim Einsatz von Robotern meist trennende Schutzeinrichtungen notwendig, um Personen, die sich Read more…

Elektrotechnik

Sequid präsentiert neues Messmodul für sein TDR-System DTDR-65

Aktuell halten digitale Systeme mit hohen Taktraten in vielen Anwendungsgebieten wie beispielsweise Automotive Einzug. Entsprechende Schaltungen lassen sich allerdings nicht mehr einfach mit Prüfspitzen testen. Vielmehr müssen dazu Hochfrequenz-Messgeräte wie z.B. Zeitbereichsreflektometer (TDRs) oder Netzwerkanalysatoren Read more…